Beiträge zu: Alle | Wählen
762
0
1
0
Artikel

Vereine / Lerchenberg

Gunther Stahl - 08. Januar 2018 um 15:10

Endlich: LCC erkämpft Ortsverwaltungsmacht auf dem Lerchenberg – Bis Aschermittwoch

Das fängt ja(hr) gut an: Der Lerchenberger Carneval Club „Die Euleköpp“ 1972 e.V. stürmte erfolgreich die Ortsverwaltung und übernimmt bis Aschermittwoch die „Macht“ auf dem Medienhügel. Ortsvorsteherin Sissi Westrich musste sich nach langem, aber aussichtslosen Kampf den Mannen um Präsident Manfred Kremer geschlagen und den Schlüssel symbolisch heraus geben. Vorausgegangen war ein verbaler Schlagabtausch zwischen der ersten Frau des 50 Jahre jungen Mainzer Stadtteils und dem Sitzungspräsidenten Michael Becker.

Zu den Klängen des Narhallamarsches, aufgespielt vom Fanfarenzug „Die Lerchen“ (Herzlichen Glückwunsch zum 4 x 11. Jubiläum), zog das LCC-Komitee ein auf den Vorplatz des „Bürgerhäuschen“ in der Hindemithstrasse.

Sissi Westrich (Bildmitte) hat die Ortsverwaltungsmacht an den LCC verloren; Foto: AZ
Sissi Westrich (Bildmitte) hat die Ortsverwaltungsmacht an den LCC verloren; Foto: AZ

Dort wurde man von vielen Freunden der LCC-Familie unter lauten „Helau!“-Rufen freudig empfangen.

Ortsvorsteherin Sissi Westrich verschanzte sich derweil mit ihren Mitstreitern aus dem Ortsbeirat in der Ortsverwaltung, bewaffnet mit ausreichend Konfetti-Kanonen.

Und schon ging das gereimte Wortgefecht (wie immer textlich hervorragend umgesetzt von Rudi Schulz) los, bei dem kein Thema ausgelassen wurde: der zögerliche Umbau des Bürgerhauses, der Dauerbrenner Mainzelbahn und die „Attraktivität“ des Einkaufszentrums – Das letzte Wort hatten aber die Narren, die sodann zum Sturm auf die Ortsverwaltung bliesen und nach kurzem, aber erfolgreichen Kampf den Schlüssel von Sissi Westrich, dem „Robin Hood vom Lerchenberg“, eroberten und als sichtbares Zeichen der Machtübernahme die LCC-Fahne hissten.

Am Ende verlas Präsident Manfred Kremer obligatorisch das närrische Grundgesetz, wonach u.a.„das Schunkeln zur Volkssportart Nummer 1“ ernannt wird, bedankt sich bei den zahlreichen Helfern für die Unterstützung (hier v.a. bei der stattlichen Abordnung der Marienborner „Brunnebutzer“ u.a. für die Gewährung von Fastnachts-“Asyl“ in der bevorstehenden Kampagne) und lud ein zu „Friedensgesprächen“ in den Räumlichkeiten des Bürgerhäuschens, wo bei Brezeln, Wein und Bier sich auf die Kampagne eingestimmt wurde.


Beitrag melden

Mehr zum Thema

  • LCC holt sich Beistand von oben für die Kampagne 2018: Ordensfest im Katholischen Pfarrheim
    Gute Stimmung herrschte beim diesjährigen Ordensfest des Lerchenberger Carneval Club „Die Euleköpp“ 1972 e.V., das wegen der anstehenden Sanierungsarbeiten am Bürgerhaus erstmals im Katholischen Pfarrheim St. Franziskus stattfand. Dort wurde nicht nur der diesjährige Kampagnenorden vorgestellt, sondern auch verdiente Mitglieder geehrt und zwei neue Komiteeter ins Amt berufen.
    Präsident Manfred Kremer hatte viele befreundete Korporationen zu begrüßen, die den Weg ins Katholische Pfarrheim, Schauplatz der alljährlich stattfindenden Sitzung des FNL, fanden: An erster Stelle natürlich die befreundeten „Brunnebutzer“ aus Marienborn, die zunächst einmal für diese Kampagne dem LCC fastnachtliches Asyl gewähren. „Aber“, so das fastnachtliche Schwergewicht des LCC weiter, „wenn
  • Marktfrühstück nur im Sommer? Nicht mit dem LCC!
    Mit seinem neuen Format begeistert der Lerchenberger Carneval Club „Die Euleköpp“ auch in dieser Kampagne: Bereits zum zweiten Mal nach 2017 fand das närrische Marktfrühstück statt. Bei dieser Veranstaltung bringt das närrische Publikum Weck und Worscht mit, der LCC übernimmt den Weinstand und stellt ein kurzweiliges Programm ohne Pause zusammen.
    Warum gibt es das Marktfrühstück eigentlich nur im Sommer? Diese Frage stellte sich der LCC und hatte die Antwort gleich parat: „Wir wollen das traditionelle samstägliche Marktfrühstück vom Domplatz in die Halle bringen. Und das ist uns auch in diesem Jahr sehr gut gelungen“, so LCC-Sitzungspräsident Michael Becker, der wiederum ein sehr gutes Programm mit vielen Höhepunkten zusammenstellte. Und d
  • Apotheker geht mit Gardisten in die LCC-Sauna
    Unter dem Motto „Der LCC mit neuem Schwung – zeigt Fastnacht mit Begeisterung“ feierte der LCC im Marienborner Ausweichquarttier seine diesjährige Kostümsitzung. Und Sitzungspräsident Michael Becker hat für das närrische Auditorium in der ausverkauften Marienborner Kulturhalle ein grandioses Programm zusammengestellt.
    Unter den Klängen des Narhalla-Marsches, perfekt vorgetragen vom Fanfarenzug "Die Lerchen" - sie feiern in diesem Jahr ihr 4 x 11. Jubiläum -, betrat der 11-er Rat den Sitzungssaal im Marienborner Asyl. Geburtstagskind Martin Schmitt - er wurde an diesem Abend 42 - betrachtete als "Chef des Protokolls" vor allem das politische Geschehen in Berlin. Aber auch der G20-Gipfel in Hamburg bekam ob der l
  • LCC-Komiteeter hatten mit der Alt-Elektrisch viel Spass uff de Gass
    Zu einer Straßenbahnfahrt quer durch die närrische Metropole Aurea Moguntia mit der legendären „Elektrisch“ luden die Komiteesprecher Dennis Breidenbach und Dieter Becker Komitee und Vorstand des Lerchenberger Carneval Clubs „Die Euleköpp“ 1972 e.V. ein.
    Bestens gelaunt ging es um 14 Uhr 45 am Bismarckplatz los. „Sonderfahrt“ leuchtete es von den Anzeigetafeln und so ging es los, ausgestattet mit ausreichend flüssiger und fester Nahrung, in Richtung Finthen-Poststraße. Tolle Beats (O-Ton LCC-Präsident Manfred Kremer: „Nicht unbedingt mein Geschmack, aber Hauptsache laut...“) animierten zum sicheren Mitsingen, Straßenbahn-Fachmann Martin Kremer so

Kommentare (0)


Es wurden noch keine Kommentare hinterlassen.

Mainz macht mit

Eben entdeckt. Einfach aufgeschrieben. Gleich veröffentlicht. In der Mitmachzeitung. Von Mainzern für Mainzer. Zum Berichten. Zum Lesen. Zum Meinung machen. Zum Meinung bilden. Mainz macht mit.

Jetzt Mitmachen

Sponsor


Diese Rubrik ist gesponsert von:



Über den Artikel


Rubrik: Vereine
Ort: Lerchenberg
Verein: Lerchenberger Carneval-Club 1972 e.V. "Die Euleköpp"
Tags: Lerchenberger Carneval Club Die Euleköpp Manfred Kremer Michael Becker Marienborner Brunnebutzer Sissi Westrich Fanfarenzug "Die Lerchen" Sturm auf die Ortsverwaltung


Über den Autor


Gunther Stahl
Gunther Stahl
Standort: Lerchenberg
Beruf: Weinberater auf einem ausgezeichneten Weingut
Anzahl Artikel: 18
Ehemaliger Lerchenberger, der im schönen Schwabenheim mit seiner Familie lebt und in der rheinland-pfälzischen Weinbaugemeinde Essenheim arbeitet. ”

Weitere Artikel von diesem Autor



Veranstaltungskalender


Juli 2018

MoDiMiDoFrSaSo
1
2
3
4
5
6
7
07.07.2018 15:00 in Mainz
27. Tag des Männerchores
8
08.07.2018 11:00 in Mainz
Bobby-Car-Rennen um den Großen Preis von Finthen 2018
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31