Beiträge zu: Alle | Wählen
1083
0
9
0
Artikel

Dies & Das / Gonsenheim

Christiane Mertins - 20. September 2016 um 09:55

10 Jahre Brotkorb Gonsenheim – 10 Jahre Hilfe zum Leben

Jubiläumsfeier des Gonsenheimer Brotkorbs

In diesem Jahr wird der Brotkorb Gonsenheim 10 Jahre alt. Aus diesem Anlass hatten die Kooperationspartner des Projekts (die christlichen Kirchen in Gonsenheim) alle ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer zu einer Feier am 16.

September in das evangelische Gemeindehaus in Gonsenheim eingeladen.

Seine Begrüßungsansprache ließ Pastor Thomas Acker (FeG) mit einem Bibelwort (5.Mose) beginnen: „Dein Herz soll sich’s nicht verdrießen lassen, dass Du Deinem armen Bruder gibst!“ Er bedankte sich bei den vielen ehrenamtlichen Mitarbeiter_innen dafür, dass sie Zeit und auch Kraft für die Bedürftigen geben. „Ob Sie die Waren transportieren, bei der Ausgabe mithelfen oder hinterher alles wieder aufräumen und putzen ist eine große Hilfe und dafür wollen wir uns heute bei Ihnen bedanken!“ so Pastor Acker.

„Eigentlich ist es zum Schämen, dass es in unserem so reichen Land, noch einen Brotkorb geben muss“, sagte Ortsvorsteherin Sabine Flegel in ihrer Ansprache und konnte einige Gäste begrüßen, die schon seit dem ersten Tag dabei sind. Der evangelische Pfarrer Andreas Nose gab seiner Hoffnung Ausdruck, dass der Brotkorb auch in Zukunft genügend Waren von den Geschäften erhalten möge und weiterhin so viele zuverlässige Ehrenamtliche bereit seien, zu helfen. Er beendete seine Worte des Dankes mit einem gemeinsamen Lied: „Für Speis und Trank, fürs täglich Brot, wir danken dir, oh Gott!“

Anschließend konnte man sich an einem großen Salatbuffet bedienen, sich vom Grill eine Wurst oder ein Steak reichen lassen und natürlich gab es auch einen guten Tropfen zu trinken, dabei wurden nette Gespräche geführt und Anekdoten und Erlebnisse aus der Mitarbeit im Brotkorb ausgetauscht. Als Überraschung gab es noch einen kleinen Auftritt des Elsa-Chors. „Schuld war nur der Bossa Nova“, der „Kriminaltango“ und das bekannte „Ring of Fire“ von Johnny Cash ernteten viel Beifall. Der „Irische Segen“ war ein schöner Abschluss der Jubiläumsfeier: „Bis wir uns wiedersehen, halte Gott dich fest in seiner Hand“. (CM)


Beitrag melden


Mehr zum Thema

  • Historische Schiffsmühle
    Ein Ausflug nach Ginsheim
    Als mich eine Bekannte fragte, ob ich Lust hätte, mit ihr zusammen die rekonstruierte Rheinschiffsmühle in Ginsheim auf der anderen Rheinseite anzusehen, sagte ich zwar zu, wusste aber eigentlich überhaupt nicht, was ich da wohl zu sehen bekommen werde. Was ist eine Schiffsmühle, fragte ich mich, wann gab es die und wozu...? Das alles sollte ich dann von Herbert Jack, dem 1. Vorsitzenden des Vere
  • Gutes Geld für gute Arbeit
    Einwohnerantrag
    Um unserer Kampagne Gewicht zu verleihen, wollen wir sie mit einem Einwohnerantrag in den Mainzer Stadtrat bringen, dafür brauchen wir 2.000 Unterschriften. Das hört sich zwar recht viel an, ist aber zu schaffen, wenn alle dabei mithelfen! Unterschreiben darf jeder Deutsche oder EU-Bürger mit Wohnsitz in Mainz. Die Unterschriftenliste kann man sich ab sofort im Stadtteiltreff Gonsenheim abholen od
  • Ende einer Apotheke
    Die Abhängigkeit vom ÖPNV in Gonsenheim erfordert an Wochenenden viel Sportsgeist von den Bewohnern zweier Ortsteile. Nach dem Ende der Apotheke "Am Wildpark" auch über eine flexible Schmerzobergrenze. Denn Samstags mal schnell mit der Linie 76 zur Apotheke fahren, ist nicht im Sinne der MVG. Dabei verkehrt die Linie auch Samstags, aber eben nicht für Gonsenheimer.
    Nicht nur Janosch ist traurig, auch die Anwohner rund um das Wildpark-Einkaufszentrum sind es. Traurig, weil sie etwas Liebgewonnenes verloren haben: Die Apotheke „Am Wildpark“. Janosch ist der Hund der Geigerin Mäh aus dem Stadtteiltreff. Der war „Stammkunde“. Für ihn, und nicht nur für ihn, stand immer ein Napf Wasser bereit, und an der Theke gab’s ein Leckerli. Und die Anwohner kamen schnell z
  • Sprache
    Originalzitat aus einer Pressemappe: "Unsere ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind in eine verlässliche Struktur mit Ansprechpartnern und hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eingebunden. Wir unterstützen unsere ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter durch fachliche Beratung." Ist das nicht die Höhe, dass da nur von Ansprechpartnern die Rede ist und die Ansprech
    Sehr geehrte Damen, sehr geehrte Herren, wir freuen uns, dass Sie und Ihre Freundinnen und Freunde, ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Zeit gefunden haben, unsere Vorstellung zu besuchen. Unsere Beleuchterinnen und Beleuchter haben alles getan, die Szene ins rechte Licht zu rücken. Selbstverständlich haben auch unsere Tontechnikerinnen und Tontechniker dafür Sorge getragen, dass die Zuschaueri

Kommentare (0)


Es wurden noch keine Kommentare hinterlassen.

Mainz macht mit

Eben entdeckt. Einfach aufgeschrieben. Gleich veröffentlicht. In der Mitmachzeitung. Von Mainzern für Mainzer. Zum Berichten. Zum Lesen. Zum Meinung machen. Zum Meinung bilden. Mainz macht mit.

Jetzt Mitmachen


Über den Artikel


Rubrik: Dies & Das
Ort: Gonsenheim


Über den Autor


Christiane Mertins
Christiane Mertins
Standort: Gonsenheim
Anzahl Artikel: 170
Mitglied in der Elsa-Redaktion (Stadtteiltreff Gonsenheim) und Stadtteiltreff-Homepage-Pflegerin Fotografieren als Hobby und für meine Artikel ”

Weitere Artikel von diesem Autor



Veranstaltungskalender


Juni 2017

MoDiMiDoFrSaSo
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
19
20
21
22
23
24
24.06.2017 17:00 in Mainz
Querblechein - Serenade zum Johannisfest
25
26
27
28
28.06.2017 18:00
Sommerfest der Refugee Law Clinic Mainz e.V. (RLC)
29
30