Beiträge zu: Alle | Wählen
3579
0
5
0
Artikel

Dies & Das / Gonsenheim

Knipser - 04. August 2012 um 09:01

Böse 47

Hoffentlich nur dummes Gerede: Immer mehr Menschen vermuten eine böse Absicht und dunkle Machenschaften, die Auslastung der Linie 47 künstlich gering zu halten.

Pffffffffhhhhh . . . . . , schon wieder fort. Trotz Laufschritt auf den letzten Metern sieht man vom Bus nur noch die Rücklichter. Das klingt vertraut.

Pech gehabt?
Pech gehabt?

Man kennt es ja, da will ein Telefongespräch kein Ende nehmen, der Schlüssel hängt ausgerechnet jetzt nicht auf seinem Platz, und außerdem muss man eh aufs Klo; tausend Gründe, etwas später dran zu sein.

Hier könnte besseres Zeitmanagement weiterhelfen, dann tät´s auch klappen mit dem Bus, ohne sich auf Verspätungen verlassen zu müssen. Das kann man in Mainz eh nicht. Schon gar nicht in Gonsenheim. Denn hier gehen die Uhren anders.

Hier sind es nicht Verspätungen, die das Leben unterhaltsam machen. Hier fahren die Busse zu früh. Und eine Linie legt ganz besonderen Wert darauf: Die Linie 47. Da hilft auch kein besseres Zeitmanagement, kein Laufschritt auf den letzten Metern. Man meint ja, es sind noch 5 Minuten Zeit und sieht dann den Bus gemütlich von dannen ziehen.

Ihr lieben Verkehrsplaner, ihr lieben Busfahrer: Wir sind auf Verspätungen geeicht. Die Welt ist für uns in Ordnung, wenn die Busse 2 Minuten Verspätung haben und nicht, wenn sie zu früh kommen.

Denn kommt der Bus zu früh, bist Du zu spät. Und fährt der Bus nur stündlich, heißt es 2 Stunden Eis essen. Bis gerade ging das noch an der Eisdiele Am Sportfeld. Gutes Eis gab es da. Aber um unter einen Rettungsschirm zu kommen, muss man über großes Kapital verfügen. Tradition und gutes Eis? Das ist andere Baustelle. Eis essen ist also auch nicht mehr.

Ihr lieben Verkehrsplaner, seid doch so gut, und setzt die planmäßige Abfahrt 10 Minuten zu früh. Dann klappt´s vielleicht auch wieder mit den 5 Minuten Verspätung.

Und lasst es bitte nur dummes Geschwätz sein, dass hier durch Verhinderung von Mitfahrten die Auslastung der Linie möglichst gering gehalten werden soll.

R. Wrobbel


Beitrag melden

Bilder


Mehr zum Thema

  • Auf den Hund gekommen - Linie 47
    Tierische neue Streckenführung der Linie 47. Aus Elsa-Animale, der Kolumne in der Elsa-Zeitung.
    Wuff und Hallo ihr Lieben, ich frag mich, was es für ein Hin und Her um die Linie 47 gibt. Herrchen sagt, von ihm aus könnte die Linie doch so, wie ursprünglich von der MVG geplant fahren. Schließlich wohnt der ja auch nicht in einer der dafür vorgesehenen Straßen. Allerdings denkt er daran, dass die Kinder ungefährdet in Kindergarten und Schule kommen, weil sie ja mit dem Bus dahin fahren könnte
  • Mainzelbahn - Gut angebunden in Gonsenheim
    Die Autofahrer können durchatmen. Zumindest diese Bauarbeiten werden den Verkehr nicht mehr behindern. Auch wenn nicht jeder zufrieden sein mag mit dem neuen Liniennetz, sehr viel gibt's nicht dran auszusetzen. Und als wollte er dafür Werbung machen, leuchtet Mainzelmann "Det" jetzt in der Großen Bleiche am Neubrunnenplatz als Ampelmännchen.
    Das hat genervt. Sperrungen, Umleitungen, Baustellen ohne Ende, aber im Dezember startet sie durch, die Mainzelbahn. Zum Einstand gibt es deutliche Änderungen im Liniennetz. Einige Linien entfallen, bei den meisten wird die Streckenführung oder Nummer geändert. Was ändert sich in Gonsenheim? Ist man immer noch gut angebunden? Die meisten Fragen kamen im Vorfeld zur Linie 57, die dann nicht mehr
  • Zwischen Jurte und Lagerfeuer
    Alljährlich tauschen einige Aktive des Stadtteiltreff ihre kuschelige Bettdecke gegen Iso-Matte und Schlafsack, Ceran-Kochfeld und Thermomix gegen Grillen am offenen Feuer.
    Feuer! Feuer gab’s nicht nur im Kamin………. Ja ja, unser Aktivenwochenende hat immer einige Überraschungen parat. Diesmal war es die abgebrannte Hütte mit Küche und Schlaflager. Nur das Vordach ist erhalten geblieben. Zum Glück wussten wir schon vorher davon. Daher: Alles kein Problem. Unser Winnetou namens Stephan Hesping hat natürlich immer einen Rat. Zwei große Zelte auf einen Anhänger gepackt mi
  • Für jeden ein Eis
    Eine tolle Spendenidee
    Ja, da haben nicht nur die Kinder große Augen gemacht, denn am Donnerstag, den 06. Juli, stand während der Ausgabezeit des Gonsenheimer Brotkorbs „Marios Eis-Mobil“ vor der Tür und jeder der rund 100 Familien bekam ein Eis spendiert. Ob Erwachsene oder Kinder, jeder durfte sich am Eis-Mobil gratis je zwei Kugeln ganz nach seinem Geschmack aussuchen. Und Marios hatte viele leckere Eissorten im Ange

Kommentare (0)


Es wurden noch keine Kommentare hinterlassen.

Mainz macht mit

Eben entdeckt. Einfach aufgeschrieben. Gleich veröffentlicht. In der Mitmachzeitung. Von Mainzern für Mainzer. Zum Berichten. Zum Lesen. Zum Meinung machen. Zum Meinung bilden. Mainz macht mit.

Jetzt Mitmachen


Über den Artikel


Rubrik: Dies & Das
Ort: Gonsenheim
Tags: Linie 47 Fahrgastaufkommen


Über den Autor


Knipser
Knipser
Standort: Gonsenheim
Anzahl Artikel: 6
Mal Artikel kurz und bündig, mal mit spitzer Feder. Und manchmal nur ausgesuchte Bilder. ”

Weitere Artikel von diesem Autor



Veranstaltungskalender


Oktober 2017

MoDiMiDoFrSaSo
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
21.10.2017 21:00 in Undenheim
Undenheimer feiern 1250. Geburtstag mit SWR1 Night Fever
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31