Beiträge zu: Alle | Wählen
208
0
1
0
Artikel

Dies & Das / Mainz City

Roswitha Jansen - 08. Oktober 2017 um 19:14

Suchtselbsthilfeverband Kreuzbund präsentiert sich auf Selbsthilfemeile

Unter dem Motto „Zusammen sind wir Deutschland“ wurde der Tag der Deutschen Einheit in Mainz begangen.

Freundlich, optimistisch und einladend wirkte der Pavillon vom Kreuzbund auf die Besucher

der Feierlichkeiten anlässlich des Tages der Deutschen Einheit in Mainz.

Gesundheitsministerin besucht Kreuzbund
Gesundheitsministerin besucht Kreuzbund

Kreuzbund Gruppenmitglieder aus Mainz stellten auf der Selbsthilfemeile für den Kreuzbund Diözesanverband Mainz Ziele und Aufgaben der Selbsthilfeorganisation für Suchtkranke und ihre Angehörige zahlreichen Interessierten vor.

Die Selbsthilfemeile auf einer Aktionsfläche im Bereich der Neubrunnenstraße wurde mit hohem Einsatz von der KISS Mainz organisiert, kooperiert und gestaltet.

Es war ein großes Bürgerfest, in dem zwar Sicherheit Vorrang hatte, aber trotzdem ein buntes, fröhliches und informatives Fest gefeiert wurde.

Mainz platzte fast aus allen Nähten, durch den unglaublich hohen Menschenansturm auf die zahlreichen Events, die den Gästen angeboten wurden.

Trotzdem ging der Kreuzbund in dieser Masse nicht unter.

Türöffner war wieder einmal das Glücksrad, das Kinder, wie auch Erwachsene anzog.

Als Gewinn gab es kleine Geschenke, einen dicken roten Apfel oder es musste eine Frage beantwortet werden. Zum Beispiel: “Kennen Sie den Kreuzbund“?

Eine Gelegenheit, über den Kreuzbund, seine Ziele und Geschichte zu berichten.

Für Diskussionen sorgte das Thema „Alkohol in Lebensmitteln“.

Lebensmittel, Süßigkeiten und Getränke mit oder ohne Alkohol wurden präsentiert, Infomaterial zu diesem Thema verteilt.

Das Highlight des ersten Tages aber war der Besuch der Ministerin für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie des Landes Rheinland-Pfalz, Frau Sabine Bätzing-Lichtenthäler am Pavillon des Kreuzbundes.

Die Ministerin nahm sich für den Kreuzbund trotz ihres umfangreichen Programms richtig viel Zeit. Sie beeindruckte mit ihrer offenen Natürlichkeit, Freundlichkeit und Fachkompetenz.

Man hätte sich sehr gerne noch lange mit Frau Bätzing-Lichtenthäler unterhalten.


Beitrag melden

Mehr zum Thema

  • Kreuzbund Mainz lädt erstmals zu einem alkoholfreien Stammtisch ein. Diese etwas andere Geselligkeit...
    Ein entspanntes Zusammensein im Restaurant Schwayer, mit leckerem Essen, angeregten Gesprächen und ganz viel Spaß ohne Alkohol, genossen 16 Teilnehmerinnen und Teilnehmer des ersten Mainzer alkoholfreien Stammtisches der Kreuzbund-Gruppen, Stadt Mainz.
    In der angenehmen Freizeitatmosphäre des Volksparks Mainz, dem grünen Freizeitgelände mit Liegewiesen, altem Baumbestand, Spielplatz, Café, Grillplatz und vielem mehr - beliebter Treffpunkt für Groß und Klein, trafen sich Kreuzbund Mitglieder (Selbsthilfe- und Helfergemeinschaft für Suchtkranke und Angehörige)so wie Interessierte zu einem alkoholfreien Stammtisch. Etliche der Anwesenden hatten fü
  • Angehörigenschulung nach CRAFT
    Der Kreuzbund startet mit einem neuen Ansatz in der Arbeit mit Angehörigen Angehörige Suchtkranker sind nicht krank, nicht macht- und nicht hilflos.
    Nach vielen Diskussionen und mehreren Treffen der Vorbereitungsgruppe startete die Schulung für die Arbeit mit Angehörigen nach dem CRAFT Ansatz im Erbacher Hof, Mainz. Bei heißen Temperaturen konnte Dr. Gallus Bischof von der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie in Lübeck 14 Teilnehmerinnen begrüßen. Die Gruppe setzte sich zusammen aus Angehörigen, Leitungen von Angehörigengruppen, Interessi
  • Gesprächskreis für Angehörige von Menschen mit Suchtproblemen
    Leiden auch Sie unter den Suchtproblemen eines Nahestehenden? Lassen Sie sich helfen!Die Kreuzbund – Selbsthilfe- und Helfergemeinschaft für Suchtkranke und Angehörige bietet seit kurzem neben seinen sieben Selbsthilfegruppen in Mainz auch einen speziellen Gesprächskreis nur für Mitbetroffene von Suchtkranken an. Dieses kostenlose Angebot richtet sich an alle aus dem persönlichen Umfeld von Mensch
    Kennen Sie das? Sie fühlen sich ohnmächtig und alleingelassen? Sind gefangen in der Sucht eines Angehörigen? Der Suchtkranke lebt in einer eigenen Welt. Der Mittelpunkt seines Lebens ist sein Suchtmittel. Sie sind fixiert auf seine Sucht, ausgeliefert und oft hoffnungslos. Eine Familie ähnelt in vielerlei Hinsicht einem Mobile. Wenn ein Familienmi
  • Alkoholfreier Stammtisch
    Kreuzbund Mainz lädt zu einem alkoholfreien Stammtisch ein Geselligkeit pflegen, Spaß haben und schöne Stunden erleben – ganz ohne Alkohol
    Aus welchen Gründen auch immer Menschen ganz oder zeitweise beschlossen haben, auf Alkohol zu verzichten, es bedeutet nicht gleichzeitig ein Verlust von Geselligkeit und Freude. Am 1. September um 18.30 Uhr treffen sich in Mainz erstmals Interessierte verschiedener Kreuzbund Gruppen und Menschen, die diese Lebensweise einmal kennen lernen und erleben möchten, im Gasthaus Schwayer, Göttelmannstr. 4

Kommentare (0)


Es wurden noch keine Kommentare hinterlassen.

Mainz macht mit

Eben entdeckt. Einfach aufgeschrieben. Gleich veröffentlicht. In der Mitmachzeitung. Von Mainzern für Mainzer. Zum Berichten. Zum Lesen. Zum Meinung machen. Zum Meinung bilden. Mainz macht mit.

Jetzt Mitmachen


Über den Artikel


Rubrik: Dies & Das
Ort: Mainz City
Verein: Caritas-Verband Mainz e.V.


Über den Autor


Roswitha Jansen
Roswitha Jansen
Standort: Mainz City
Beruf: Selbst. Kauffrau im Un-Ruhestand
Anzahl Artikel: 7
Seit Jahren engagiere ich mich im Kreuzbund, einer Selbsthilfeorganisation für Suchtkranke und ihre Angehörige. In Mainz leite ich die Angehörigengruppe, die sich an jedem ersten Donnerstag im Monat im Caritaszentrum Delbrel, Aspeltstr. 10, 55118 Mainz um 18:30 Uhr trifft. ”

Weitere Artikel von diesem Autor



Veranstaltungskalender


Dezember 2017

MoDiMiDoFrSaSo
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31