Beiträge zu: Alle | Wählen
1093
1
1
0
Artikel

Dies & Das / Gonsenheim

Knipser - 04. Februar 2017 um 11:45

Sprache

Originalzitat aus einer Pressemappe: "Unsere ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind in eine verlässliche Struktur mit Ansprechpartnern und hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eingebunden. Wir unterstützen unsere ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter durch fachliche Beratung." Ist das nicht die Höhe, dass da nur von Ansprechpartnern die Rede ist und die Ansprechpartnerinnen außen vor sind? Auch Sprache kann man vergewaltigen. Der folgende Brief ist fiktiv, satirisch, aber sowas von korrekt. . .

Sehr geehrte Damen, sehr geehrte Herren,

wir freuen uns, dass Sie und Ihre Freundinnen und Freunde,

ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Zeit gefunden haben,

unsere Vorstellung zu besuchen.

Unsere Beleuchterinnen und Beleuchter haben alles getan,

die Szene ins rechte Licht zu rücken.

Selbstverständlich

haben auch unsere Tontechnikerinnen und Tontechniker dafür

Sorge getragen, dass die Zuschauerinnen und Zuschauer auf

allen Plätzen gleich guten Klang haben.

An dieser Stelle möchten wir auch allen Köchinnen und Köchen

und den Küchenhelferinnen und Küchenhelfern für das Buffet

nach der Vorstellung danken, sowie allen anderen Helferinnen

und Helfern vor und hinter der Bühne.

Sollten Zuschauerinnen oder Zuschauer Fragen oder Bemerkungen

zur Handlung haben, stehen unsere Darstellerinnen und Darsteller,

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und alle Verantwortlichinnen un oh

Pardon, alle Verantwortlichen gerne zur Verfügung.

Wir wünschen allen Besucherinnen und Besuchern einen guten Nachhauseweg

und wenn Ihnen die Vorstellung gefallen hat, empfehlen Sie uns doch bitte

Ihren Freundinnen und Freunden, Nachbarinnen und Nachbarn weiter.

Mit freundlichen Grüßen

R. Wrobbel


Beitrag melden

Mehr zum Thema

  • Für jeden ein Eis
    Eine tolle Spendenidee
    Ja, da haben nicht nur die Kinder große Augen gemacht, denn am Donnerstag, den 06. Juli, stand während der Ausgabezeit des Gonsenheimer Brotkorbs „Marios Eis-Mobil“ vor der Tür und jeder der rund 100 Familien bekam ein Eis spendiert. Ob Erwachsene oder Kinder, jeder durfte sich am Eis-Mobil gratis je zwei Kugeln ganz nach seinem Geschmack aussuchen. Und Marios hatte viele leckere Eissorten im Ange
  • Historische Schiffsmühle
    Ein Ausflug nach Ginsheim
    Als mich eine Bekannte fragte, ob ich Lust hätte, mit ihr zusammen die rekonstruierte Rheinschiffsmühle in Ginsheim auf der anderen Rheinseite anzusehen, sagte ich zwar zu, wusste aber eigentlich überhaupt nicht, was ich da wohl zu sehen bekommen werde. Was ist eine Schiffsmühle, fragte ich mich, wann gab es die und wozu...? Das alles sollte ich dann von Herbert Jack, dem 1. Vorsitzenden des Vere
  • Gutes Geld für gute Arbeit
    Einwohnerantrag
    Um unserer Kampagne Gewicht zu verleihen, wollen wir sie mit einem Einwohnerantrag in den Mainzer Stadtrat bringen, dafür brauchen wir 2.000 Unterschriften. Das hört sich zwar recht viel an, ist aber zu schaffen, wenn alle dabei mithelfen! Unterschreiben darf jeder Deutsche oder EU-Bürger mit Wohnsitz in Mainz. Die Unterschriftenliste kann man sich ab sofort im Stadtteiltreff Gonsenheim abholen od
  • Ende einer Apotheke
    Die Abhängigkeit vom ÖPNV in Gonsenheim erfordert an Wochenenden viel Sportsgeist von den Bewohnern zweier Ortsteile. Nach dem Ende der Apotheke "Am Wildpark" auch über eine flexible Schmerzobergrenze. Denn Samstags mal schnell mit der Linie 76 zur Apotheke fahren, ist nicht im Sinne der MVG. Dabei verkehrt die Linie auch Samstags, aber eben nicht für Gonsenheimer.
    Nicht nur Janosch ist traurig, auch die Anwohner rund um das Wildpark-Einkaufszentrum sind es. Traurig, weil sie etwas Liebgewonnenes verloren haben: Die Apotheke „Am Wildpark“. Janosch ist der Hund der Geigerin Mäh aus dem Stadtteiltreff. Der war „Stammkunde“. Für ihn, und nicht nur für ihn, stand immer ein Napf Wasser bereit, und an der Theke gab’s ein Leckerli. Und die Anwohner kamen schnell z

Kommentare (1)


Rüdiger Wrobbel am 02.03.2017 um 10:35 Uhr
Ein Zitat von "Colette": Eine Frau, die glaubt intelligent zu sein, beansprucht die gleichen Rechte wie ein Mann. Eine Frau, die intelligent ist, verzichtet darauf. (Sidonie-Gabrielle Colette)
Rüdiger Wrobbel
Standort: Gonsenheim
Anzahl Artikel: 79
Rüdiger Wrobbel

Mainz macht mit

Eben entdeckt. Einfach aufgeschrieben. Gleich veröffentlicht. In der Mitmachzeitung. Von Mainzern für Mainzer. Zum Berichten. Zum Lesen. Zum Meinung machen. Zum Meinung bilden. Mainz macht mit.

Jetzt Mitmachen


Über den Artikel


Rubrik: Dies & Das
Ort: Gonsenheim
Tags: Gender gendergerecht Realsatire Satire


Über den Autor


Knipser
Knipser
Standort: Gonsenheim
Anzahl Artikel: 6
Mal Artikel kurz und bündig, mal mit spitzer Feder. Und manchmal nur ausgesuchte Bilder. ”

Weitere Artikel von diesem Autor



Veranstaltungskalender


August 2017

MoDiMiDoFrSaSo
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
26.08.2017 11:00 in Mainz
Sonnenmarkt der Lokalen AGENDA 21 Mainz
27
28
29
30
31