Beiträge zu: Alle | Wählen
573
0
1
0
Artikel

Vereine / Lerchenberg

Gunther Stahl - 06. Februar 2018 um 14:03

Apotheker geht mit Gardisten in die LCC-Sauna

Unter dem Motto „Der LCC mit neuem Schwung – zeigt Fastnacht mit Begeisterung“ feierte der LCC im Marienborner Ausweichquarttier seine diesjährige Kostümsitzung. Und Sitzungspräsident Michael Becker hat für das närrische Auditorium in der ausverkauften Marienborner Kulturhalle ein grandioses Programm zusammengestellt.

Unter den Klängen des Narhalla-Marsches, perfekt vorgetragen vom Fanfarenzug "Die Lerchen" - sie feiern in diesem Jahr ihr 4 x 11. Jubiläum -, betrat der 11-er Rat den Sitzungssaal im Marienborner Asyl.

Das  LCC-Ballet: Las Romanas
Das LCC-Ballet: Las Romanas

Geburtstagskind Martin Schmitt - er wurde an diesem Abend 42 - betrachtete als "Chef des Protokolls" vor allem das politische Geschehen in Berlin.

Aber auch der G20-Gipfel in Hamburg bekam ob der linken Randale sein Fett weg.

Regionaler ging es im Vortrag von Gardist Alexander Lang zu: Das Baustellen-Chaos in Mainz und die geplante Citybahn Mainz-Wiesbaden standen auf seiner Agenda weit oben.

Dieter Meisenzahl geht zum Lachen in die Sauna. Hier schwitzt er dann vor Lachen, bevor er dann – frisch geduscht – „in de Dom dappt“, um dort (s)ein Halleluja zu singen.

Die Mainzer Klinik Athleten (Leitung: Lothar Schlömer) sind in diesem Jahr auf Asterix und Obelix-Tour. Tolle Kostüme und waghalsige "Stunts" auf der Bühne begeisterten das Publikum.

Viele uiuiui’s heimste Jens Baumgartner ein, der als Apotheker spitze Spitzen aus seiner Rentner-Bravo vortrug und meint, dass „Frauen länger mit Problemzonen leben als die Männer, die darauf aufmerksam machen würden“. Trockener Humor – Der Saal dankte es ihm mit Standing Ovations!

Absolut Showdance (Leitung: Anna Maria Gerock) mit ihrer "Days of burning Man"-Performance und ein Zwiegespräch von Ilonka Happel und Marion Gunkel als "Anna Log" und "Alexa" komplettierten die 1. Hälfte, bevor sich das Komitee mit den Altrheinstromern in die verdiente Pause verabschiedete.

Im zweiten Teil ging es dann zünftig weiter: Den Auftakt machte "Sound of Weisenau" unter der Leitung von Manuela Pittalis mit Ihrem "Rock me Meenzer Fassenacht"-Programm.

Dann betrat Kevin Wagner die närrische Rostra und heizte dem Saal mächtig ein: Die „Lerchenberger Antwort auf Andreas Gabalier“ beeindruckte mit einem stimmungsvollen Potpourri des Alpenrockers – Legendärer Hüftschwung inklusive!

Seit 18 Jahren steht der „Deutsche Michel“ Bernhard Knab beim LCC in der Bütt, weshalb er als Ehrenaktiver bereits geehrt wurde. Als einziger aus den Jamaika-Sondierungen übriggeblieben, legt er mit seinen politischen Anmerkungen – wie immer auswendig vorgetragen – den Finger tief in die Wunde.

Getanzt wurde auch, und zwar von den „Las Romanas“ aus Ebersheim, die mit ihrer Darbietung „In vino veritas – Jetzt wird abgefüllt“ ein buntes Bild auf die Bühne zauberten: unter den 24 Mädels befindet sich bestimmt nicht nur Rheinhessens beste, sondern auch hübscheste Winzerin…

So eine hübsche Winzerin hätte wohl auch "Muttersöhnchen" Frank Böhme gerne an seiner Seite. Und wenn seine Traumfrau Hilde dann noch gut kochen kann - Umso besser...

Das Sitzungsende nahte: Hennes Schneider und Dieter Kral als stimmgewaltiges Duo „HeDi Meenzer“ können einfach Finale - Dies bewiesen sie erneut beim LCC, „bei dem man sich gern nieder läßt!“


Beitrag melden

Mehr zum Thema

  • Endlich: LCC erkämpft Ortsverwaltungsmacht auf dem Lerchenberg – Bis Aschermittwoch
    Das fängt ja(hr) gut an: Der Lerchenberger Carneval Club „Die Euleköpp“ 1972 e.V. stürmte erfolgreich die Ortsverwaltung und übernimmt bis Aschermittwoch die „Macht“ auf dem Medienhügel. Ortsvorsteherin Sissi Westrich musste sich nach langem, aber aussichtslosen Kampf den Mannen um Präsident Manfred Kremer geschlagen und den Schlüssel symbolisch heraus geben. Vorausgegangen war ein verbaler Schlag
    Zu den Klängen des Narhallamarsches, aufgespielt vom Fanfarenzug „Die Lerchen“ (Herzlichen Glückwunsch zum 4 x 11. Jubiläum), zog das LCC-Komitee ein auf den Vorplatz des „Bürgerhäuschen“ in der Hindemithstrasse. Dort wurde man von vielen Freunden der LCC-Familie unter lauten „Helau!“-Rufen freudig empfangen. Ortsvorsteherin Sissi Westrich verschanzte sich derweil mit ihren Mitstreitern aus dem O
  • Traditioneller Empfang bei der Ministerpräsidentin: Und der LCC ist mittendrin - Statt nur dabei
    Fastnachtsdienstag, Staatskanzlei, 11 Uhr 11: Nur 24 Stunden, nachdem sich der närrische Lindwurm am Rosenmontag durch die Straßen und Gassen der Rheinland-pfälzischen Landeshauptstadt geschlängelt hat, empfängt Ministerpräsidentin Malu Dreyer die Mainzer Garden und Fastnachtvereine in ihrem "Wohnzimmer" zum traditionellen Empfang - Und selbstverständlich auch am Start: Der LCC vom Lerchenberg!
    Der Trommlercorps der Schwarzen Husaren spielte auf und schon ging es los: Malu Dreyer betrat den Saal und begrüßte die anwesenden Gäste. Sie bedankte sich für das ehrenamtliche Engagement für die Brauchtumpflege: "Ohne Sie wäre die Mainzer Fastnacht einfach nicht so vierfarbbunt!" Im Anschluss daran ergriff Horst Seitz vom MCC das Wort und beklagte sich darüber, dass die politischen Redner ob de
  • LCC-Komiteeter hatten mit der Alt-Elektrisch viel Spass uff de Gass
    Zu einer Straßenbahnfahrt quer durch die närrische Metropole Aurea Moguntia mit der legendären „Elektrisch“ luden die Komiteesprecher Dennis Breidenbach und Dieter Becker Komitee und Vorstand des Lerchenberger Carneval Clubs „Die Euleköpp“ 1972 e.V. ein.
    Bestens gelaunt ging es um 14 Uhr 45 am Bismarckplatz los. „Sonderfahrt“ leuchtete es von den Anzeigetafeln und so ging es los, ausgestattet mit ausreichend flüssiger und fester Nahrung, in Richtung Finthen-Poststraße. Tolle Beats (O-Ton LCC-Präsident Manfred Kremer: „Nicht unbedingt mein Geschmack, aber Hauptsache laut...“) animierten zum sicheren Mitsingen, Straßenbahn-Fachmann Martin Kremer so
  • Traditioneller Maiausflug nach Wackernheim: LCC-Familie gut zu Fuß unterwegs
    Der diesjährige Wander-Ausflug des Lerchenberger Carneval Clubs „Die Euleköpp“ 1972 e.V. am 1. Mai ging quer durch den Ober-Olmer-Wald nach Wackernheim, wo in der Gaststätte „Wackernheimer Hof“ eingekehrt wurde.
    Am Start auf dem Parkplatz des verwaisten Lerchenberger Bürgerhauses musste Manfred Kremer zunächst organisatorische Dinge klären: Wer nimmt was zu Essen am Zielort „Wackernheimer Hof“ in Wackernheim? Mit der Essensliste im Gepäck verabschiedete sich dann der LCC-Präsident und machte sich mobil auf den Weg in Richtung Wackernheim. Fortan führte Organisator Tom Betz den Lerchenberger Wander-Troß a

Kommentare (0)


Es wurden noch keine Kommentare hinterlassen.

Mainz macht mit

Eben entdeckt. Einfach aufgeschrieben. Gleich veröffentlicht. In der Mitmachzeitung. Von Mainzern für Mainzer. Zum Berichten. Zum Lesen. Zum Meinung machen. Zum Meinung bilden. Mainz macht mit.

Jetzt Mitmachen

Sponsor


Diese Rubrik ist gesponsert von:



Über den Artikel


Rubrik: Vereine
Ort: Lerchenberg
Verein: Lerchenberger Carneval-Club 1972 e.V. "Die Euleköpp"
Tags: LCC Bernhard Knab Hennes Schneider Dieter Kral HeDi Meenzer Fanfarenzug "Die Lerchen" Altrheinstromer Michael Becker Las Romanas Sound of Weisnau Mainzer Klinik Athleten


Über den Autor


Gunther Stahl
Gunther Stahl
Standort: Lerchenberg
Beruf: Weinberater auf einem ausgezeichneten Weingut
Anzahl Artikel: 18
Ehemaliger Lerchenberger, der im schönen Schwabenheim mit seiner Familie lebt und in der rheinland-pfälzischen Weinbaugemeinde Essenheim arbeitet. ”

Weitere Artikel von diesem Autor



Veranstaltungskalender


Mai 2018

MoDiMiDoFrSaSo
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31