Beiträge zu: Alle | Wählen
999
2
5
0
Artikel

Dies & Das / Gonsenheim

STG-Team - 25. November 2016 um 08:32

Mainzelbahn - Gut angebunden in Gonsenheim

Die Autofahrer können durchatmen. Zumindest diese Bauarbeiten werden den Verkehr nicht mehr behindern. Auch wenn nicht jeder zufrieden sein mag mit dem neuen Liniennetz, sehr viel gibt's nicht dran auszusetzen. Und als wollte er dafür Werbung machen, leuchtet Mainzelmann "Det" jetzt in der Großen Bleiche am Neubrunnenplatz als Ampelmännchen.

Das hat genervt. Sperrungen, Umleitungen, Baustellen ohne Ende, aber im Dezember startet sie durch, die Mainzelbahn. Zum Einstand gibt es deutliche Änderungen im Liniennetz. Einige Linien entfallen, bei den meisten wird die Streckenführung oder Nummer geändert.

Was ändert sich in Gonsenheim?

Ist man immer noch gut angebunden?

Die meisten Fragen kamen im Vorfeld zur Linie 57, die dann nicht mehr nach Gonsenheim fährt. Der Dienst wird von der Linie 6 übernommen. Jede zweite sechs hat zwischen Hauptbahnhof und Gonsenheim die gleiche Streckenführung wie bisher die Linie 57 mit Endpunkt Wildpark, die Übrigen enden im Münchfeld. Bei der engen Taktung der Linie 6 eine Verbesserung. Im Innenstadtbereich kommt man nach der bisherigen Planung umsteigefrei nur bis zum Kaufhof.

Statt der 64 fährt die Linie 68 durch Gonsenheim, dann aber über „An der Allee“ mit neuem Halt Dijonstraße, über Hbf., Hindenburgplatz, Kaufhof weiter nach Hochheim. Eine flinke Verbindung zum Bahnhof.

Über die Schiersteiner Brücke kommen Gonsenheimer nicht mehr nach Wiesbaden. Der Obermessdiener wird wissen warum. Darum fährt ab Wilhelm-Raabe-Straße statt der 47 die Linie 76 über Sportfeld, Krongarten, Dalheimer Wiese, Straßenbahnamt und Hbf. Richtung Universitätsmedizin mit Endpunkt Landwehrweg.

Die Mainzelbahn, die Finthen und Gonsenheim mit dem Lerchenberg verbindet, wird die Linie 51 sein. Die wird ab Hbf. weitergeführt über Hochschule, Südring und Marienborn zu den Mainzelmännern.

Einige Informationsveranstaltungen der MVG und Info-Material zu den Änderungen gab es schon. Auch Schulungsfahrten auf den neuen Strecken sind durchgeführt und die neuen Fahrpläne sind erhältlich.

Noch eine Information zu zwei neuen Straßenbahnlinien. Hechtsheim wird durch die Mainzelbahn Linie 53 mit dem Lerchenberg verbunden. Ab 2017 verbindet die Straßenbahnlinie 59 den Zollhafen mit der Hochschule Mainz.

Einen Wermutstropfen gibt es aber doch, einen ganz dicken. Verkehrsbehinderungen und Schienenersatzverkehr bleiben erhalten, oder besser gesagt, sind ab dem Frühjahr 2017 angekündigt. Wegen einer Baustelle unvermeidbar, weil die Bahnhofstraße und der Münsterplatz umgestaltet werden. Aber zum Glück werden Bauprojekte in Mainz, anders als in Berlin, auch mal fertig, und zwar noch bevor sie zum Weltkulturerbe erklärt werden, wie manche Spötter behaupten.

Rüdiger Wrobbel


Beitrag melden

Bilder


Mehr zum Thema

  • Tram blockierte die Breite Straße
    Plötzlich stand alles still auf der Breiten Straße in Gonsenheim. Grund war der Ausfall einer Straßenbahn. Feuerwehr, Rettungswagen und Einsatzwagen der Mainzer Verkehrsgesellschaft eilten mit Blaulicht und Sirenengeheul zur Straßenbahnhaltestelle Nerotalstraße. Dort stand die verkehrsuntüchtige Tram. Alle Fahrgäste mussten das Gefährt verlassen und konnten erst später ihre Fahrt fortsetzen.
  • Kommt die Rettung für den Mainzer Sand aus Wiesbaden?
    Kommt endlich Bewegung in die verkehrspolitische Diskussion zur Entlastung der A 643? Die Wiesbadener CDU befürwortet, anders als ihre Parteifreunde in Mainz, wichtige Teile des Verkehrskonzeptes zur Entlastung der A 643 und des ganzen Verkehrsraumes Mainz-Wiesbaden.
    Im Zuge der Runden Tische zum Umbau der A 643 wurde ein zukunftsfähiges und nachhaltiges Verkehrskonzept für die Region erarbeitet, erinnert das Bündnis "Nix in den (Mainzer) Sand setzen". Ein wesentlicher Baustein dazu, eine Straßenbahn in Wiesbaden und Verbindung der beiden Landeshauptstädte, wird nun von der Wiesbadener CDU mitgetragen. Diese Stärkung des ÖPNV sorgt dafür, dass die Menschen nic
  • LUTHER - Die Rückkehr des Reformators
    Passend zum Luther-Jahr: Ist er wieder da? Wie kann das sein? Ist eine Zeitreise geglückt? Gibt es neue Thesen? Und wenn ja, wieder ans Kirchenportal? Oder an dieses neue, ihm noch unbekannte Internet-Portal?
    Ein eigenes Buch soll es werden und da sitzt sie nun, Kathrin, wie jeden Tag in der Bibliothek und liest über Leben und Wirken von Luther. Einen Tisch weiter sitzt ein Mann, und auch er liest Bücher. Über sich selbst, wie er sagt – Martin Luther. Er ist wieder da? Der Reformator? Das jedenfalls behauptet er. So ein Humbug. Nach 500 Jahren. Doch damit nicht genug, ausgerechnet Kathrin, die junge J
  • Bündnis zur neuen Ampel-Koalition - Enttäuschung über den Koalitionsvertrag
    Das Bündnis „Nix in den (Mainzer) Sand setzen“ ist bezüglich der A 643 enttäuscht vom Ergebnis des Koalitionsvertrages der Ampel-Koalition und kämpft weiter gegen den schädlichen Vollausbau der A 643 durch den Mainzer Sand. Der Koalitionsvertrag sieht vor, die A 643 sechsspurig auszubauen, statt schonend mit einer 4+2-Regelung, wie vom Bündnis vorgeschlagen und von der ehemaligen rotgrünen Landesr
    "Offensichtlich hat die neue Landesregierung es vollends aufgegeben, den größten Naturschatz von Mainz zu schützen", mutmaßt Helmut Ludewig aus dem Sprecherkreis des Bündnisses. "Der Vollausbau der Autobahn bedeutet eine enorme Naturzerstörung mit Vernichtung wertvoller Lebensräume", erläutert Jürgen Weidmann, ein weiterer Sprecher. "Wir sind noch immer davon überzeugt, dass die 4+2-Variante ein r

Kommentare (2)


Rüdiger Wrobbel am 27.12.2016 um 11:05 Uhr
Abgehängt statt gut angebunden.Zumindest Samstags. Da macht die Linie 76 nur halbe Sachen und verbindet nicht die Gonsenheimer.
Rüdiger Wrobbel am 02.12.2016 um 10:35 Uhr
Da war vielleicht der Wunsch der Vater des Gedanken: Bei der Linie 6 mit dem Finger auf dem Stadtplan falsch abgebogen. Entschuldigung, aber diese Linie bringt uns nicht zum Kaufhof sondern fährt die Große Bleiche geradeaus bis zur Rheinstraße und biegt dann rechts ab Richtung Brückenkopf.
Rüdiger Wrobbel
Standort: Gonsenheim
Anzahl Artikel: 78
Rüdiger Wrobbel

Mainz macht mit

Eben entdeckt. Einfach aufgeschrieben. Gleich veröffentlicht. In der Mitmachzeitung. Von Mainzern für Mainzer. Zum Berichten. Zum Lesen. Zum Meinung machen. Zum Meinung bilden. Mainz macht mit.

Jetzt Mitmachen


Über den Artikel


Rubrik: Dies & Das
Ort: Gonsenheim
Tags: Mainzelbahn Straßenbahn Fahrplanwechsel Streckenführung Mainzer Stadtwerke Fahrplan 2017 MVG Linie 51 Linie 53 Linie 47 Liniennetz Mainz Gonsenheim


Über den Autor


STG-Team
STG-Team
Standort: Gonsenheim
Anzahl Artikel: 102
STG steht für Stadtteiltreff-Gonsenheim. Redakteure der ELSA-Zeitung und Mitarbeiter des Stadtteiltreff veröffentlichen hier Beiträge und Veranstaltungen. ”

Weitere Artikel von diesem Autor



Veranstaltungskalender


März 2017

MoDiMiDoFrSaSo
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31