Beiträge zu: Alle | Wählen
682
0
3
0
Artikel

Wirtschaft / Mainz City

TRD Pressedienst - 21. April 2017 um 11:38

Wenn es warm wird, ist die erste Autopflege im Handumdrehen erledigt

Polster, Leder. Kunststoff und Glasflächen und wenige Handgriffe genügen hier für maximalen Glanz am und im Fahrzeug.

(TRD) Wer mit Beginn der warmen Jahreszeit seinem fahrbaren Untersatz eine gründliche Reinigung spendieren möchte, schlägt gleich zwei Fliegen mit einer Klappe. Regelmäßige Pflege dient dabei nicht nur dem Werterhalt, sondern trägt auch und vor Allem zur aktiven Sicherheit bei.

Fotos: Amor All /TRD
Fotos: Amor All /TRD

Die Bremsanlage leidet in der dunklen Jahreszeit ganz besonders unter dem Dauerbeschuss mit Eis, Salz und Split und neigt zur Rostbildung – was naturgemäß die Bremsleistung beeinträchtigt.

Deshalb sollte zum Frühlings-Service immer auch ein Bremsen-Check in der Werkstatt des Vertrauens gehören. Prüforganisationen bieten ebenfalls einen Bremsflüssigkeits- und Stoßdämpfertest an.

Rad und Reifen

Vor der ersten Fahrt durch die Waschanlage sollte man sorgfältig Felgen, Radkästen, Seitenschweller und Unterboden mit einem Dampfreiniger reinigen. Hier empfehlen Reinigungs-Experten zuvor den Einsatz von effektiven säurefreien Felgenreinigern mit Einwirkindikator, beispielsweise vom Marktführer Armor All Dieser Reiniger wird einfach aufgesprüht, dann wartet man, bis sich die Farbe des Reinigers ändert und anschließend kann man einfach wie gewohnt mit dem Hochdruckreiniger loslegen.

Polster- und Kunststoffpflege

Bei dem Einsatz eines Hochdruckreinigers sollte man auf einen ausreichenden Abstand zum Fahrzeug achten, um den Lack nicht zu beschädigen. An Türfalzen und Karosserieritzen kann der Schmutz entweder mit einem weichen Schwamm oder einem speziellen Pflegetuch entfernt werden. Für Autofans, denen es an der Zeit mangelt, das Fahrzeug mit dem riesigen Aufgebot an Reinigungsmitteln umfangreich zu pflegen, gibt es bei den neuen Fahrzeugpflegeprodukten eine Reihe von zeitsparenden Innovationen und speziellen Lösungen. Diese Säubern, Pflegen und Schützen natürlich auch Motorräder und Reisemobile. Eine praktische Pflegetücher-Serie des weltweit größten Anbieters von Fahrzeugpflegeprodukten für Polster, Leder. Kunststoff und Glasflächen und wenige Handgriffe genügen hier für maximalen Glanz am und im Fahrzeug. Nach der Wäsche steht der Lack-Check an. Steinschlag-Schäden sollten klassisch mit einem Lackstift ausgebessert werden, damit sich dort keine Rostnester bilden können. Eine Politur schützt den Lack zusätzlich gegen aggressiven Vogelkot oder hartnäckiges Baumharz.

Gründliches Lüften entzieht laut TÜV dem Innenraum die Winterfeuchtigkeit, nützlich sind hier auch alte Zeitungen unter den Fußmatten. Kaffeepulver im Fußraum soll muffige Gerüche im Wagen beseitigen. Nach „getaner Arbeit“ wird es einfach abgesaugt. Schwer zugängliche Stellen und Lüftungsgitter lassen sich mit einer alten Zahnbürste oder Wattestäbchen gründlich reinigen. Nachdem das Fahrzeug mit einem Sauger vom gröbsten Schmutz befreit ist, empfehlen sich hier auch Polsterreinigungs- und Lederpflegetücher. Die neuen Produkte sind mit einer verbesserten Reinigungsformel ausgestattet und sollen Flecken noch effektiver zu Leibe und dabei sowie einen angenehmen dezenten Duft hinterlassen.

Saubere Scheiben für vollen Durchblick.

Schmieriger Belag auf dem Glas kann bei tief stehender Sonne oder Nachtfahrten zu gefährlichen Reflexionen führen. Deshalb sollten die Fenster am besten mit einem Scheiben-Reinigungstuch gesäubert werden. Straßenschmutz und Insekten von außen sind auf diese Art ebenfalls schnell verschwunden. Wenn die Scheibenwischer auf der Windschutzscheibe Schlieren hinterlassen, sollten sie unbedingt ersetzt werden und die Scheibenwaschanlage sollte ebenfalls stets gut gefüllt sein.


Beitrag melden

Bilder


Mehr zum Thema

  • Moderne Fenster mit intelligenten Zusatzpaketen bieten mehr Komfort und Sicherheit
    Nicht nur in der Großstadt sondern auch auf dem Land sind Bewohner unterschiedlichsten Geräuschkulissen ausgesetzt. Maßgeschneiderte Fenster bringen Ruhe in die eigenen vier Wände.
    (TRD) Beim Thema „neue Fenster“ stoßen viele Bauherren und Modernisierer immer wieder auf die gleichen Fragen. Aus welchem Material sollten sie sein? Woran erkenne ich gute Qualität? Welche Fensterformen, Farben und Oberflächen passen am besten zum Objekt und zum persönlichen Geschmack? Welche Ausstattungsmerkmale sind relevant? Sollte ich jetzt oder vielleicht später zusätzliche Ausrüstungsoption
  • Sommerfest zur Zeugnisübergabe
    Im Rahmen eines Sommerfests auf dem Außengelände der Akademie in Mainz-Hechtsheim feierten die 14 Absolventinnen und Absolventen der „Berufsausbildung in außerbetrieblichen Einrichtungen („BaE“)“ bei der Fortbildungsakademie der Wirtschaft Mainz den erfolgreichen Abschluss ihrer Berufsausbildung. Für einen festlichen Rahmen bei der Überreichung der Zeugnisse sorgte FAW- Jugendkoordinatorin Ann-Kat
  • Moderne Arbeitsscheinwerfer halten Nachtarbeiter länger wach
    (TRD) Eine leistungsstarke Beleuchtungsanlage an Kraftfahrzeugen sowie Land- und Baumaschinen ist zu jeder Jahreszeit wichtig. Laut Baseler Schlafforschern und Kollegen des Fraunhofer Instituts für Arbeitswissenschaft und Organisation reagiert man unter hellem LED-Licht Einfluss um 20 Prozent schneller, fühlt sich wacher und bleibt länger leistungsfähig. Getrübtes Licht von Halogen-Scheinwerfern e
  • Gemeinsam gegen das LKW-Kartell
    Mit einem sogenannten Abtretungsmodell zur Bündelung der Ansprüche auf Schadenersatz wegen überhöhter Preise für Sattelzugmaschinen über sechs Tonnen, geht der Bundesverband Güterkraftverkehr, Logistik und Entsorgung – BGL e.V. - mit Sitz in Frankfurt am Main gegen die großen Laster-Hersteller in die juristische Offensive. Dazu hat sich der Branchenverband der Strassenlogistiker mit dem Rechtsdien
    Nichts untergräbt das Vertrauen in fairen Wettbewerb und Markwirtschaft so sehr wie die Bildung von Kartellen und Preisabsprachen. Das die fünf großen LKW-Hersteller Daimler, Iveco, DAF, Volvo/Renault und MAN seit 1997 regelmässig über 14 Jahre lang Absprachen getroffen haben, gaben die Hersteller gegenüber den Wettbewerbshütern der EU zu. 2011 setzte die EU-Kommission dem ein Ende und verdonnert

Kommentare (0)


Es wurden noch keine Kommentare hinterlassen.

Mainz macht mit

Eben entdeckt. Einfach aufgeschrieben. Gleich veröffentlicht. In der Mitmachzeitung. Von Mainzern für Mainzer. Zum Berichten. Zum Lesen. Zum Meinung machen. Zum Meinung bilden. Mainz macht mit.

Jetzt Mitmachen


Über den Artikel


Rubrik: Wirtschaft
Ort: Mainz City
Tags: Autopflege Reinigung Felgen Polster Scheiben


Über den Autor


TRD Pressedienst
TRD Pressedienst
Standort: Mainz City
Anzahl Artikel: 7

Weitere Artikel von diesem Autor



Veranstaltungskalender


August 2017

MoDiMiDoFrSaSo
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31